Berlin

Mann in Wedding rassistisch beleidigt und angegriffen

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend in der Müllerstraße. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Foto: pa/Felix H?rhage/dpa

In Mitte ist ein Mann Opfer einer rassistischen Attacke geworden. Der 30-Jährige war gegen 23.15 Uhr in der Müllerstraße in Wedding unterwegs, als er aus einer Gruppe von sechs bis sieben Personen heraus zunächst rassistisch beleidigt worden sein soll.

Dann entwickelte sich ein Streitgespräch, in dessen Folge der Mann von einem weiteren Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Als er am Boden lag, soll er noch getreten worden sein. Die Gruppe konnte flüchten.

Mehr zum Thema:

Unbekannte Frau attackiert Mädchen auf Spielplatz

Mutter bekommt rassistische Hasspost an Privatadresse

Mann beleidigt Frau und schnippst ihr Zigarette ins Gesicht

Rassistische Pöbelei gegen Nigerianer in Neukölln

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene