Charlottenburg

Bröckelndes ICC sorgt für Teilsperrung der A100

Weil Platten des stillgelegten ICC herabzustürzen drohen, musste die A100 im Bereich Kaiserdamm-Süd teilweise gesperrt werden.

Die Zukunft  des ICC ist weiter offen

Die Zukunft des ICC ist weiter offen

Foto: dpa Picture-Alliance / Paul Zinken / picture alliance / dpa

Zwischen der Anschlussstelle Kaiserdamm-Süd und dem Übergang zur Avus musste der rechte Fahrstreifen in Richtung Neukölln am Donnerstagabend gesperrt werden. Grund für die Maßnahme ist das marode ICC. Nach Polizeiangaben drohen Platten des stillgelegten Internationalen Congress Centrums herabzustürzen und auf die Autobahn zu fallen.

Die Gefahrenstelle soll im Laufe des Freitags beseitigt werden.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene