Lärmschutzwände

Laute Züge: Deutsche Bahn plant Lärmschutz für Pankow

Die Strecke zwischen den Bahnhöfen Blankenburg und Bornholmer Straße bekommt Lärmschutzwände. Auch andere Maßnahmen sind geplant.

Die Deutsche Bahn will in Pankow Lärmschutzwände errichten

Die Deutsche Bahn will in Pankow Lärmschutzwände errichten

Foto: CHROMORANGE / Karl-Heinz Sprembe / picture alliance

Für die Bahn-Anwohner in Pankow soll es mehr Lärmschutz geben. Von September an will das Unternehmen Lärmschutzwände zwischen den Bahnhöfen Blankenburg und Bornholmer Straße errichten, wie die Bahn am Dienstag mitteilte. Dies soll auf beiden Seiten der stark befahrenen Strecke auf einer Länge von knapp fünf Kilometern erfolgen.

Auch Lärmschutzfenster und spezielle Lüfter sollen in Wohnhäuser eingebaut werden. Details will die Bahn am 4. April bei einer Veranstaltung im Rathaus Pankow mitteilen. Anwohner der sogenannten Stettiner Bahn kämpfen seit Jahren um Lärmschutz. Sie leiden besonders unter dem Lärm von Güterzügen, die nachts durch den Bezirk fahren. Seit 1999 wird die "Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes" von der Bundesregierung gefördert. Aktuell stehen in dem Programm jährlich 150 Millionen Euro Bundesmittel bereit.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene