Beauty-Helfer

Schminkbrille hilft Brillenträgerinnen beim Make-up

Das Schminken der Augen kann für Brillenträger eine Qual werden. Denn das Auftragen von Lidschatten oder Mascara erfordert einen scharfen Blick. Für solche Fälle gibt es Schminkbrillen, die sogar mit einem Vergrößerungsfaktor erhältlich sind.

Bei einer Schminkbrille lassen sich an jedem Auge separat ein Teil des Rahmens und das Glas hochklappen.

Bei einer Schminkbrille lassen sich an jedem Auge separat ein Teil des Rahmens und das Glas hochklappen.

Foto: dpa

Ohne Brille sieht man kaum - doch mit ihr geht es auch nicht beim Schminken der Augen. In solchen Momenten hilft eine sogenannte Schminkbrille. Diese ist beleuchtet und mit einem bis zu 20-fachen Vergrößerungsfaktor erhältlich, erläutert das Kuratorium Gutes Sehen.

Bei einer Schminkbrille lassen sich bei jedem Auge jeweils einzeln ein Teil des Rahmens und das Glas hochklappen. Wer kurzsichtig ist, sollte beim Make-up vornehmlich auf helle Farben setzen. Diese vergrößern das Auge optisch, das durch die Minusgläser der Brille kleiner wirken kann. Bei Weitsichtigkeit dagegen sollte man zum Ausgleich der Plusgläser auf dunkle Make-up-Farben ums Auge setzen.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter