USA

Highway 1 in Kalifornien wegen Brückenschadens unterbrochen

Aufgrund einer beschädigten Brücke ist der Highway 1 in Kalifornien vorerst nicht durchgängig befahrbar. In Höhe des Pfeiffer-Canyons rund 200 Kilometer südlich von San Francisco ist die Straße gesperrt. Ein Erdrutsch hat eine tragende Säule einer Brücke so schwer beschädigt, dass ihr Einsturz droht. Die Bauarbeiten werden mindestens ein Jahr andauern. Urlauber müssen die Sperrung über den Highway 101 umfahren.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene