Doping

Fünf russische Leichtathleten gestehen Missbrauch

Fünf zum Teil namhafte russische Leichtathleten haben nach Angaben des nationalen Verbands RusAF Doping-Verstöße zugegeben. Bei den Athleten handelt es sich um die ehemalige Staffel-Weltmeisterin Antonina Kriwoschapka (4x400 Meter), die Kugelstoßerin Jewgenija Kolodko, die ehemalige EM-Dritte Anna Bulgakowa (Hammerwurf), die Diskuswerferin Wera Ganejewa und den Olympiavierten von London, Dimitri Starodubtschew (Stabhochsprung).

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene