Vorbericht zum Spiel am 23.04.2017 14:00 Uhr

Bei FSV Optik Rathenow hängen die Trauben hoch

NOFV-Oberliga: 1.FC Frankfurt – FSV Optik Rathenow (Sonntag, 14:00 Uhr)

Am Sonntag trifft der 1.FC Frankfurt auf FSV Optik Rathenow. Zuletzt kassierte der 1.FC Frankfurt eine Niederlage gegen VSG Altglienicke – die 17. Saisonpleite. Letzte Woche gewann FSV Optik Rathenow gegen FC Mecklenburg Schwerin mit 3:0. Damit liegt FSV Optik Rathenow mit 51 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Der 1.FC Frankfurt kam im Hinspiel gegen FSV Optik Rathenow unter die Räder. Für das 1:7 möchte sich der 1.FC Frankfurt nun revanchieren.

Der 1.FC Frankfurt ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr der Gastgeber bisher ein. Das Schlusslicht belegt mit acht Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Mit 65 Toren fing sich der 1.FC Frankfurt die meisten Gegentore der NOFV-Oberliga.

FSV Optik Rathenow weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 15 Erfolgen, sechs Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Der Defensivverbund des Gasts steht nahezu felsenfest. Erst 23-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Der 1.FC Frankfurt kam in den letzten fünf Wochen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein. Für sich entschied man in dieser Zeit kein Spiel. Dagegen reitet FSV Optik Rathenow derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz. Ins Straucheln könnte die Defensive des 1.FC Frankfurt geraten. Die Offensive von FSV Optik Rathenow trifft im Schnitt mehr als dreimal pro Match.

FSV Optik Rathenow reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Sieger. Dagegen gewann der 1.FC Frankfurt schon seit zwölf Spielen nicht mehr. Daher sollte der 1.FC Frankfurt für FSV Optik Rathenow in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter