Schauspieler

Ben Becker soll Fotografen geschlagen haben – Anzeige

Ben Becker soll in Ludwigsburg einen Fotografen verletzt haben. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Schauspieler handgreiflich wurde.

Ben Becker soll einen Pressefotografen ins Gesicht geschlagen haben.

Ben Becker soll einen Pressefotografen ins Gesicht geschlagen haben.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Ludwigsburg.  Ben Becker (52) ist dafür bekannt, manchmal auf einem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn zu wandeln. Nun soll der Schauspieler während eines Aufritts in Ludwigsburg einen Pressefotografen angegriffen und leicht verletzt haben.

Der Fotograf habe Anzeige wegen einfacher Körperverletzung erstattet, bestätigte die Polizei am Freitag in Baden-Württemberg. Mehrere Medien berichteten über den Vorfall.

Schlag mit dem Ellenbogen ins Gesicht

Demnach hat sich Becker bei der Aufführung seines Stücks "Ich, Judas" am Donnerstag im Ludwigsburger Forum vom Kameraklicken gestört gefühlt, war von der Bühne zum Fotografen geeilt, hat ihm seine Kamera entrissen und ihm den Ellenbogen ins Gesicht geschlagen.

Eine Sprecherin des Stars sagte auf Nachfrage nur: "Kein Kommentar." Der Angriff könne ein Nachspiel haben, berichtete der Chefredakteur der "Bietigheimer Zeitung", Andreas Lukesch, dem SWR. Der Fotograf war im Auftrag der Zeitung unterwegs.

2011 Attacke auf Regisseur

Schon 2011 war Becker durch einen tätlichen Angriff in einem Theater aufgefallen. Damals hatte er im Anschluss an eine "Woyzeck"-Vorstellung in Wien auf den Regisseur Stephan Pfister eingeschlagen.

Der verzichtete später auf eine Anzeige, weil sich Becker entschuldigte. (ba/dpa)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene