Kriminalität

Trickdiebe hatten Abzeichen der türkischen Polizei dabei

Beamte der Polizei verfolgten am Mittwochabend drei Männer, die in ihrem Wagen offenbar Gelegenheiten zum Trickdiebstahl ausspähten.

Einer der Verdächtigen hatte ein Abzeichen der türkischen Verkehrspolizei dabei

Einer der Verdächtigen hatte ein Abzeichen der türkischen Verkehrspolizei dabei

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Die Polizei hat am Mittwochabend drei Trickdiebe in Mitte festgenommen. Den Beamten war gegen 19.30 Uhr ein Auto aufgefallen, das langsam die Friedrichstraße entlang fuhr. Die Polizisten folgten dem Wagen, da sie den Verdacht hatten, die drei Insassen würden sich nach Tatgelegenheiten umschauen.

Nachdem sie die Männer kurzzeitig aus den Augen verloren haben, sahen sie diese in der Johannisstraße wieder. Mittlerweile waren zwei der Männer ausgestiegen und machten sich an den Taschen von Touristen zu schaffen. Dann stiegen sie in ihren Wagen und fuhren davon.

Polizei warnt vor Trickdieben in Berlin

Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte die Täter an der Tucholskystraße stellen. Kurz zuvor hatte einer von ihnen ein Armabzeichen der türkischen Verkehrspolizei aus dem Fenster geworfen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Männer sich damit Touristen gegenüber als Polizeibeamte ausgegeben haben.

Bei den 36, 40 und 41 Jahre alten Verdächtigen wurden 400 Euro Bargeld gefunden, gegen den 36-Jährigen bestand zudem ein Haftbefehl wegen Betruges.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene