Unfall in Lichtenberg

Tram muss notbremsen - Kind wird verletzt

Bei dem Unfall in der Straßenbahn der Linie 5 wurde eine Elfjährige verletzt. Nun bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Tram-Unfall ereignete sich vor einem Einkaufszentrum in der Oderbruchstraße

Der Tram-Unfall ereignete sich vor einem Einkaufszentrum in der Oderbruchstraße

Foto: Hauke Christian Dittrich/dpa / picture alliance / dpa

Nach einem Verkehrsunfall in Fennpfuhl am vergangenen Dienstag sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Am 16. Mai musste laut Polizei eine Tram der Linie 5, die in Fahrtrichtung Zingster Straße unterwegs war, gegen 15.20 Uhr vor einem Einkaufszentrum in der Oderbruchstraße eine Notbremsung einleiten.

In diesem Zusammenhang entfernte sich ein unbekannter Radfahrer vom Unfallort, der scheinbar Verletzungen davon getragen hatte. Ein elfjähriges Mädchen, welches in der Bahn mitfuhr, stürzte durch das plötzliche Bremsen und verletzte sich leicht am Rücken.

Die Verkehrsermittler suchen nun nach Unfallzeugen und haben folgende Fragen:

  • Wer kann Angaben dazu machen, wie es zu der Unfallsituation gekommen ist, bzw. wer hat das Geschehen beobachtet und/oder kennt Unfallzeugen?
  • Wer kennt den bisher unbekannt gebliebenen, scheinbar verletzten Radfahrer?

Hinweise nehmen die Verkehrsermittler der Direktion 6 in der Nipkowstraße 23 in 12489 Berlin-Adlershof unter der Telefonnummer (030) 4664-672800, per E-Mail unter dir6k23ved@polizei.berlin.de oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene