Wilmersdorf

Zugführer: "Geburt ist eingeleitet" - Wehen am S-Bahnhof

Aufregung in der S-Bahn: Bei einer Frau setzten die Wehen ein. Schnell machten Meldungen von der Geburt die Runde.

S-Bahnhof Heidelberger Platz

S-Bahnhof Heidelberger Platz

Foto: Steffen Pletl

Bis zum Sankt Gertrauden-Krankenhaus wären es nur noch wenige Hundert Meter gewesen. Doch so lange wollte das Baby offenbar nicht warten. Bei einer Frau setzten am Heidelberger Platz plötzlich die Wehen ein, als sie versuchte einem Mann zu helfen, der in der Tür der S-Bahn stecken geblieben war. Die Frau stürzte dabei unglücklich auf den Bauch.

Um 13.52 Uhr setzte der Zugführer den Notruf ab und meldete: "Die Geburt ist eingeleitet." Kurz darauf war schon der Notarzt unterwegs und brachte die Frau zur Untersuchung ins Krankenhaus Westend. Während des Einsatzes entfiel der Halt der Ringbahnlinien S41 und S42 am Heidelberger Platz.

Anmerkung der Redaktion:

Sowohl Feuerwehr als auch S-Bahn hatten gegenüber der Berliner Morgenpost zunächst die Geburt des Kindes bestätigt. Wir haben unsere Meldung entsprechend korrigiert.

Mehr zum Thema:

Geburtsmeldung aus der S-Bahn löst Jubel auf Facebook aus

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene