Guardiola wehrt sich gegen Favoritenrolle

Guardiola wehrt sich gegen Favoritenrolle

Im Viertelfinale der Champions-League geht es für den FC Bayern München am Dienstagabend gegen den Portugiesischen Tabellenführer Benfica Lissabon. Vielerorts sprach man angesichts dieser Begegnung schnell von einem Freilos für die Bayern - eine Einschätzung, die sich Trainer Pep Guardiola am Vorabend des Spiels nicht zu eigen machen wollte. O-TON BAYERN MUNICH COACH, PEP GUARDIOLA, "Hier in München bist Du immer der Favorit - Egal wie die Auslosung verläuft." "Nach der Ziehung habe ich nicht daran gedacht, ob es günstig ist oder nicht. Die Mentalität in Deutschland ist 'Hierzulande sind wir sehr gut.' Aber wenn man Barcelona trainiert oder Bayern München - dann fühle ich mich nicht wie der Favorit. Besonders nachdem ich mir die letzten zwei Spiele von Benfica angesehen habe. Ich halte alle Qualifizierten für sehr ebenbürtig." An ein einfachen Durchmarsch glaubt auch Torwart Manuel Neuer nicht. BAYERN MUNICH GOALKEEPER, MANUEL NEUER "It is two very hard games. Maybe it looks easy on paper, but Benfica are a very talented team and this season they are leading the table, they have score 84 goals in total and that shows how difficult they are. And now in the game at home we have to try to go for a 0-0 but in the best cases of course, win" Anpfiff in der Allianz-Arena ist am Dienstag um 20.45 Uhr.
Di, 05.04.2016, 08.05 Uhr

Guardiola wehrt sich gegen Favoritenrolle

Beschreibung anzeigen