Spielbericht zum Spiel am 19.05.2017

FC Hertha 03 Zehlendorf obenauf im Topspiel

NOFV-Oberliga: FC Hertha 03 Zehlendorf – Tennis Borussia Berlin, 4:2 (0:1)

Zum Schluss hieß das Ergebnis im Spiel zwischen FC Hertha 03 Zehlendorf und Tennis Borussia Berlin 4:2. Vor dem Match ging man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften aus. Nach 90 Minuten hatte schließlich FC Hertha 03 Zehlendorf die Nase vorn. Im Hinspiel hatte Tennis Borussia Berlin einen Erfolg geholt und einen 3:1-Sieg zustande gebracht.

FC Hertha 03 Zehlendorf nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Bokake-Befonga, Zellner und Robrecht statt Hopprich, Binting und Vetter. Auch Tennis Borussia Berlin tauschte auf drei Positionen. Dort standen Aydin, Turan und Rehbein für Giese, Richter und Siemund in der Startformation.

Lukas Rehbein nutzte die Chance für Tennis Borussia Berlin und beförderte in der 21. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Zur Pause behielt der Gast die Nase knapp vorn. Anstelle von Rici Bokake-Befonga war nach Wiederbeginn Faton Ademi für FC Hertha 03 Zehlendorf im Spiel. Selbstbewusst kam Tennis Borussia Berlin aus der Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Ertan Turan das Tor zum 2:0 (47.). Vor 407 Besuchern gelang Mike Ryberg in der 49. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für FC Hertha 03 Zehlendorf. Ademi glich nur wenig später für den Gastgeber aus (52.). Das 3:2 von FC Hertha 03 Zehlendorf durfte David Vetter bejubeln (57.). Felix Robrecht stellte in den Schlussminuten schließlich noch einen Treffer für FC Hertha 03 Zehlendorf sicher (84.). Am Schluss schlug FC Hertha 03 Zehlendorf Tennis Borussia Berlin vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für FC Hertha 03 Zehlendorf. Lediglich sieben Punkte holte man. FC Hertha 03 Zehlendorf macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem vierten Platz. Die Angriffsreihe von FC Hertha 03 Zehlendorf lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 62 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Tennis Borussia Berlin noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Durch diese Niederlage fällt Tennis Borussia Berlin in der Tabelle auf Platz fünf. Während FC Hertha 03 Zehlendorf am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) bei SV Victoria Seelow gastiert, duelliert sich Tennis Borussia Berlin am gleichen Tag mit dem SV Altlüdersdorf.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.