Polizeieinsatz

Sohn zu dick: Mutter sichert Kühlschrank mit Alarmanlage

Um ihren Sohn vom Kühlschrank fernzuhalten, hat eine Mutter dort eine Alarmanlage installiert. Das führte nun zu einem Polizeieinsatz.

Ein Junge will sich am Kühlschrank bedienen (Symbolfoto). In Stolberg hat eine Mutter den Kühlschrank mit einer Alarmanlage gesichert.

Ein Junge will sich am Kühlschrank bedienen (Symbolfoto). In Stolberg hat eine Mutter den Kühlschrank mit einer Alarmanlage gesichert.

Foto: imago/Mint Images

Aachen.  Ein kurioser Zwischenfall hat sich am Wochenende in Stolberg bei Aachen ereignet. Dort hatte ein aufmerksamer Nachbar die Polizei gerufen, nachdem sein Sohn anscheinend Zeuge eines Einbruchs geworden war. Dabei wurde auch die Alarmanlage ausgelöst, wie der Mann laut der Polizei im Notruf mitteilte. Vor Ort gestaltete sich die Lage jedoch etwas anders als erwartet.

Im Protokoll der Beamten ist zu lesen: "Kein Einbruch! Es handelt sich um Berechtigte." Bei den vermeintlichen Einbrechern soll es sich um den Sohn und dessen Freunde gehandelt haben. Und die Alarmanlage gehörte auch nicht zum Haus, sondern zum Kühlschrank. Die Mutter habe laut Polizeimitteilung den Alarm dort installiert, um zu verhindern, dass "der Sprössling sich ständig daraus bedient und noch dicker wird".

Die Beamten enthielten sich jedes Kommentars, heißt es weiter – "weder zum Entwicklungsprozess des jungen Mannes, noch zum Erfindungsreichtum der Mutter". (jei)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

Meistgelesene